Herzlich Willkommen!





Wärmebilddrohne für Kitzrettung

Liebe Mitglieder,

die Jägerschaft Bonn hat zusammen mit Ideengeber Thomas Brunner ein Crowdfunding-Projekt zum Kauf einer Wärmebilddrohne zur Kitzrettung ins Leben gerufen. Bitte unterstützt dieses Projekt durch Spenden und Weiterleitung im Freundes- und Bekanntenkreis.

Alle Informationen unter: www.wo2oder3.de/kitzretter-drohne

Vielen Dank

Lutz Schorn, Vorsitzender der Jägerschaft Bonn



Der Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung 2020 ist ausgebucht, weitere Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Der Vorbereitungskurs auf die Jägerprüfung 2021 beginnt am 08.09.2020






Jahreshauptversammlung 2019

JHV JS Bonn, Foto


Bei der diesjährigen JHV der Jägerschaft Bonn freute sich der Vorstand über einen voll besetzten Saal in der Waldau mit ca. 180 Personen, darunter einige Ehrengäste.

Der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Herr Ashok Sridharan betonte gleich zu Anfang seines Grußwortes, die besondere Bedeutung der hiesigen Jägerschaft bei der Wahrnehmung vieler öffentlicher Aufgaben, aktuell insbesondere bei der Vorbeugung zur ASP.

Der anschließende Vortrag unseres DJV-Präsidenten, Herrn Hartwig Fischer, unterstrich das große Engagement unserer Verbandsspitze bei den vielfältigen, aktuellen Themenbereichen wie Wildtierinformationssystem, Fellwechsel und Wolfsmanagement, um nur einige zu nennen.

Beim nächsten Tagesordnungspunkt "Totenehrung" gedachte die Versammlung folgenden verstorbenen Mitgliedern:

Joachim Huth, Hans Mertens, Peter Velten, Peter Dyckerhoff, Peter Baumert, Hans Georg Wille, Dr. Franz Freiherr von Canstein, Dr. Heinrich Thünker, Dr. Dieter Schüller, Richard Frey, Christian Dreesen, Norbert Happ.

Der sich anschließende formelle Teil der Versammlung mit Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer war dann zügig abgearbeitet und die Entlastung des Vorstands erfolgte klar und deutlich.

Im Anschluss stellte der Vorsitzende der Jägerschaft Bonn, Lutz Schorn, nochmal klar heraus, wie engagiert der Vorstand im letzten Jahr unterwegs war, allein auf sein Konto gingen dabei 63 Termine. Aber auch der Dank an die jeweiligen Obleute und Helfer kam nicht zu kurz, denn ohne deren geleistete ehrenamtliche Arbeit wäre vieles nicht möglich gewesen.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Ehrungen" konnten dann noch folgende Personen benannt werden:

40 Jahre Mitgliedschaft:

Norbert Erlinghagen, Karl-Heinz Schmidt, Dr. Bernd Balke, Jürgen Riegel, Kurt-Jürgen Matz, Joachim Meyer, Willi Weinreis, Werner Becker, Eberhard Reiche, Herm.-Josef Hörnig

50 Jahre Mitgliedschaft:

Heinrich K. Alles, Adolf Merker, Gerhard Leffers, Reiner Velten, Dorothea Baronin von Geyr, Edgar Panholzer, Peter Zimmermann, Maximilian Freiherr von Böselager, Klaus Quäsching, Franz Bongartz

60 Jahre Mitgliedschaft

Hans-Joachim Adams, Manfred Jericho, Harald Baron von Buchholtz

Bronzene Verdienstnadel des LJV NRW:

Ernst Bandel, Heinrich Langen, Alexander Graf von Westerholt, Winfried Fischer, Wolfgang Stolle.







Verletztes Wildtier, Greifvogel oder Eule gefunden? -> Wildtiere in Not





Termine
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
(Jagdhornbläser (Beuel))
Do, 19.09.2019
19:00 - 19:45 Uhr
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
(Jagdhornbläser (Bonn))
Do, 19.09.2019
ab 19:00 Uhr
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
(Jagdhornbläser (Rheinbach))
Do, 19.09.2019
ab 19:00 Uhr
Blasen beim Kennenlernabend der neuen Jungjäger
Übungsabend der Bläsergruppe Beuel
(Jagdhornbläser (Beuel))
Do, 19.09.2019
20:00 - 21:00 Uhr
Übungsabend der Bläsergruppe Beuel
Hegering Schießen des HR Beuel
(HR Beuel)
Sa, 21.09.2019
ab 9:00 Uhr
HR Schießen
Hegeringschießen
(HR Bad Godesberg)
Sa, 21.09.2019
9:00 - 12:30 Uhr
Hegeringschie√üen exclusiv f√ľr Mitglieder
Schießstand geöffnet
(Schießstand Kugel)
So, 22.09.2019
9:00 - 12:30 Uhr
Offener Termin
Blasen beim Waldfest an der Waldkapelle
(Jagdhornbläser (Rheinbach))
So, 22.09.2019
ab 13:00 Uhr
Blasen beim Waldfest an der Waldkapelle
√Ąnderung - √úbungsabend der Bl√§sergruppe Rheinbach
(Jagdhornbläser (Rheinbach))
Mo, 23.09.2019
ab 18:30 Uhr
√Ąnderung - √úbungsabend der Bl√§sergruppe Rheinbach
Übungsabend der Bläsergruppe Bonn
(Jagdhornbläser (Bonn))
Do, 26.09.2019
ab 20:00 Uhr
Übungsabend der Bläsergruppe Bonn

Archiv

Datum: 01.02.2019
Die Jägerschaft Bonn hat zur Unterstützung der Fellwechsel GmbH eine Kühltruhe gekauft, so dass Mitglieder ab sofort dort Ihre erlegten Raubwildkerne einlagern können.
Weitere Infos unter: Tel. 01787155532 oder 01713201320.
Raubwildkerne können nur bis zum 03.02.2019 angenommen werden.
Datum: 26.08.2018
Jagd&Natur Familientag am 26.08.2018 in der Waldau
Datum: 18.04.2018

Jahreshauptversammlung vom 18.04.2018


Kino - Auf der Jagd
Mit annähernd 150 Personen war die diesjährige JHV denkbar gut besucht und die Bläser der Jägerschaft Bonn sorgten für einen würdevollen musikalischen Rahmen. Zunächst konnte der Vorsitzende, Lutz Schorn, den Landtagsabgeordneten der CDU für Bonn, Dr. Christos Katzidis und den Präsidenten des LJV NRW, Herrn RA Müller-Schallenberg als Redner begrüßen. Daneben waren Vertreter der Partnerverbände aus Landwirtschaft, Fischerei und Waldbauern der Einladung gefolgt und auch die Vorsitzende der benachbarten KJS Rhein-Sieg, Frau E. Trimborn war zugegen.
Der Vorstand präsentierte dieses Jahr erstmals wieder eine Trophäenschau des hiesigen Damwildrings Kottenforst, zwei Stellwände mit Presseartikeln aus dem letzten Jahr sowie Bildern von der Naturschutzarbeit der Jägerschaft Bonn und dem Einsatz der Rollenden Waldschule. Last but not least gab es eine sehenswerte Bilderausstellung der jungen Fotografin Marlitt Schulz zum Thema Jagd. Letzterer dankte der Vorsitzende im Besonderen durch Überreichung eines Blumenstraußes.
In seinem Grußwort hob Herr Dr. Katzidis die Bedeutung der Jagd für die Gesellschaft hervor und signalisierte, dass dies in der derzeitigen Regierung in NRW auch so gesehen wird. Gerade in Bonn seien die Leistungen der Jägerschaft bekannt und geschätzt.
In seinem anschließenden Jahresbericht ging der Vorsitzende zunächst auf die neuen Projekte des DJV, nämlich Fellwechsel GmbH und WILD ein und betonte dabei die Unterstützung durch die Jägerschaft Bonn. Beim Thema ASP mahnte der Vors. trotz aller fachlich sinnvollen Reduzierung der Schwarzwildbestände, nicht das Thema Ethik und den respektvollen Umgang mit dieser Wildart aus dem Auge zu lassen.
Der Vors. erläuterte zudem die vom DJV geplante Aufnahme des Wolfs in den Katalog der jagdbaren Arten auf Bundesebene. Abschließend fand noch der neue empfehlenswerte Kinofilm "Auf der Jagd" seine Erwähnung (Nähers auf "js-bonn.de").
"Bei der Arbeit in Bonn für die Jägerschaft lag ein ereignisreiches Jahr hinter uns", so der Vors. Lutz Schorn, er selbst hatte dabei 58 Termine und seine Stellvertreterin 42 Termine initiiert und wahrgenommen. Neue Projekte und Gesprächsrunden standen dabei im Mittelpunkt, wie z.B. erste Gespräche mit Nabu und BUND sowie eine gemeinsame Kitzsuche mit dem Tierschutzverein Bonn. Weiterhin gab es zahlreiche Pressetermine mit dem Ergebnis einer durchweg positiven Darstellung der Jagd bei Tagespresse, Radio und auch Fernsehen.
Weiterhin dankte der Vorsitzende den vielen ehrenamtlich Tätigen und Ihren Helferteams, (vornehmlich den Bläsern, den Obleuten aus den Bereichen Brauchtum, Jagdhundewesen, Junge Jäger, Jungjägerausbildung Kurzwaffe, Schießstand, Falknerei, Presse und Rollende Waldschule.) Hierbei wies er auch auf die Neugestaltung unserer Homepage unter "js-bonn.de" durch F. Markgräfe hin.
Weiterhin wird schon an dem Projekt "Familientag Jagd und Natur" am 26.08.2018 auf der Waldau gearbeitet, hier gilt besonderer Dank an Alexander Teichgräber.
Abschließend erwähnte er noch die angenehme und erfolgreiche Teamarbeit im Vorstand und dankte dabei ausdrücklich den Beteiligten.
Der Präsident des LJV NRW ging in seiner Rede auf die Neuerungen in NRW ein und stellte dabei den Entwurf eines neuen Landesjagdgesetzes durch die jetzige Regierung für bald in Aussicht. Hierbei werden dann wesentliche Wünsche des LJV nach einem praxisorientierten Gesetz umgesetzt. Weitere Punkte seiner Rede waren die Herausforderungen der ASP an die Jägerschaft sowie die zum 01.04 durch den Verband erzielte Befreiung der Trichinengebühr für alles Schwarzwild in NRW. Die bisherigen Änderungen wie Erlaubnis von Schalldämpfern und die Ausweitung der Gebietskulisse für die Kunstbaubejagung für ganz NRW stellen sicherlich auch einen Erfolg der Verbandsarbeit des LJV NRW dar.
Nach seiner Rede dankte der Vors. dem Präsidenten für sein vielseitiges Engagement und im Anschluß konnten die üblichen Formalien einer JHV mit solidem Kassenbericht, Entlastung des Vorstands, etc. zügig abgearbeitet werden.Gegen 21:00 Uhr schloß der Vorsitzende die Versammlung mit Dank an alle anwesenden Mitglieder für Ihre Geduld und Aufmerksamkeit sowie in der Hoffnung, dass alle mit interessanten und wichtigen Eindrücken aus dieser Versammlung gehen würden.
Seite: 1 2 3 4 5 6
ProgDev CMS Version 1.0000
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies um alle Dienste zur Verfügung stellen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung